Aktuelles

Hermannstraße 36, 18055 Rostock | Telefon 03 81 – 45 59 41 | Fax 03 81 – 45 59 41 | post@oekohaus-rostock.de

 

21.10.2018 00:47
Kategorie: Bildung

Ausstellung "Kolonialwaren als Ideologie"

Ab 24. Oktober lädt die Ausstellung im Foyer der Ökovilla ein, sich über die Kolonialgeschichte des Deutschen Reiches zu informieren. Neben rassistischen Weltanschauungen dieser Zeit zeigt sie die Sicht der Kolonialisierten sowie deren Widerstandsaktivitäten.

Überlegenheitsdenken fällt nicht vom Himmel, sondern ist Ergebnis historisch gewachsener Machtverhältnisse, die gesellschaftlich oft nicht grundlegend infrage gestellt werden. Somit besteht auch im Fall von Postwachstum – das sich auf solidarischen und machtkritischen Werten gründet – die Gefahr, dass die Realitäten anderer Länder ausgeblendet werden. Bestehende Machtverhältnisse können somit reproduziert werden. Die Ausstellung lädt ein, sich über die Kolonialgeschichte des Deutschen Reiches zu informieren und thematisiert neben Kolonialwaren und rassistischen Werbebotschaften auch die Sicht der Kolonialisierten sowie deren Widerstandsaktivitäten. Gerade im Kontext von Kolonialismus und der Schuld des Globalen Nordens gegenüber dem Globalen Süden kann eine Aufarbeitung einen wichtigen Schritt leisten, um sich auf Augenhöhe zu begegnen.

Veranstalter: Ökohaus e.V. - nachhaltig leben lernen

Ökohaus will die Auseinandersetzung mit einer global gerechten und nachhaltigen Lebensweise fördern und Lust darauf machen, die Welt verantwortungsvoll mitzugestalten.

Kooperationspartner: Audiofish - Audiofish beschäftigt sich mit der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns und will darüber zum Wechsel der Perspektive bei aktuellen Themen anregen.