Ökovilla

Hermannstraße 36, 18055 Rostock | Tefefon 03 81 – 45 59 41 | Fax 03 81 – 45 59 41 | post@oekohaus-rostock.de

 

Abspielen Pause

Rostocks Adresse für sozial-ökologisches Engagement


Die Hermannstraße 36
könnte heute auch ein Bürogebäude sein: Als Anwalts- oder Steuerberaterkanzlei würde sich die Gründerzeitvilla zwischen Rosengarten und Wallanlagen, nur wenige Schritte von Rostocks Fußgängerzone entfernt, prima eignen. Eine Handvoll engagierter Leute brauchte Anfang der 90er allerdings Raum für die Verwirklichung ihrer Ideen. Gefunden haben sie diese Adresse in bester 1-B-Lage – heute eben die Ökovilla.

Heute ist das Haus ein Dach für Projekte und Vereine. Vom Ökohaus e.V. sind heute neben dem Vereinsbüro die Kita "Kellermäuse", der Weltladen Rostock sowie das Bildungsprojekt in der Hermannstraße 36 ansässig.
Weitere Mieter in der Ökovilla sind der NABU Mittleres Mecklenburg, der ADFC Landesverband M-V, der ADFC Rostock, die Klinikclowns Rostocker Rotznasen, Medinetz, der Mehr Demokratie e.V. sowie ein Restaurant.


Geschichte


Die Stadtvilla in der Hermannstraße 36 wurde 1908 erbaut. Die Bewohner und Nutzer des Hauses wechselten im Laufe der Zeit und der Jahrzehnte. Unter anderem war die Gründerzeitvilla einst die Adresse der Rostocker Brauerei. Im Jahre 1993 konnten Haus und Grundstück von dem drei Jahre zuvor gegründeten Verein Ökohaus e.V. Rostock in Erbbaupacht von der Hansestadt Rostock übernommen werden. Das Engagement der Vereinsgründer ermöglichte, dass die Villa nach nur zwei Jahren Restaurations- und Baumaßnahmen ein Haus für soziales, solidarisches und ökologisches werden konnte. Die Stadtvilla am Rosengarten wurde ökologisch und behindertengerecht ausgebaut. Finanziert wurden der Kauf und Umbau u. a. über die GLS-Bank sowie über Leih- und Schenkungsgemeinschaften. Eine echte Besonderheit der Ökovilla sind die mittlerweile 3 individuellen Seminarräume und natürlich die Komposttoiletten.