Aktuelles

Hermannstraße 36, 18055 Rostock | Tefefon 03 81 – 45 59 41 | Fax 03 81 – 45 59 41 | post@oekohaus-rostock.de

 

30.08.2017 15:31

Pressemitteilung: Gegen jeden Rassismus!

„Nazis auf Trophäenjagd?“ - Transparent von der Ökovilla geklaut. Ersatz für das Transparent ist in Arbeit. Wir lassen uns nicht ärgern.

Transparent "Gegen jeden Rassismus"

Am Wochenende vom 26./27. August wurde von Unbekannten ein Transparent von der Fassade der „Ökovilla“ am Rosengarten gestohlen. Das Transparent hatte sich anlässlich des Gedenkens an das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen mehrsprachig gegen Rassismus ausgesprochen.

Mit dem Transparent wollten wir als Verein deutlich machen: Auch 25 Jahre nach dem Pogrom gibt es viel aus der Geschichte zu lernen. In der Gesellschaft wird offener und hemmungslos gehasst. Dies trifft oft Geflüchtete, aber auch zivilgesellschaftlich engagierte Gruppen und Menschen, die „anders“ sind.
„Deutlich dabei zu beobachten ist, dass der Hass nicht plötzlich aufbricht, sondern gezüchtet wird. Die aggressiv-rechtspopulistische Partei AfD  verschiebt mit ihrer Hetze, in der kategorisiert, abgeurteilt und gedemütigt wird, die Standards des Miteinanders. Es braucht mehr denn je ein aktives Engagement gegen Rassismus“, so Thomas Schmidt vom Bildungsprojekt des Vereins Ökohaus e.V.
„Dass das Transparent ins Visier von rechten Trophäenjägern gerät, überrascht uns nicht wirklich. Es unterstreicht vielmehr den Punkt, den wir machen wollten.“

Der Verein wird in der kommenden Woche das Transparent ersetzen und weiterhin die Botschaft für eine klar positionierte Zivilgesellschaft nach außen tragen.

Heute Nacht wurde auch das Mahnmal in Lichtenhagen beschädigt. Bereits vorher andere Stelen. „Alle Ereignisse zeigen uns, dass es auch nach der Gedenkwoche wichtig ist, einen öffentlichen Diskurs über die Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen fortführen“, so Thomas Schmidt weiter. „Als Einzelpersonen und als Verein werden wir weiterhin dagegen anstehen.“

Ökohaus e.V. macht seit 18 Jahren Bildungsarbeit. Seit 1995 betreibt der Verein die Unterkünfte für Asylsuchende in Rostock.

in Foto des Transparentes finden Sie im Anhang.
Bei Rückfragen wenden Sie sich an 0381-45 44 09